WACC - Gewichtete durchschnittliche Kapitalkosten

%



Der gewichtete durchschnittliche Kapitalkostensatz (Abkürzung WACC von englisch Weighted Average Cost of Capital) ist der Satz, den ein Unternehmen im Durchschnitt an alle seine Anteileigner zahlen muss, um seine Vermögenswerte zu finanzieren. Der WACC wird allgemein als Eigenkapitalkosten des Unternehmens bezeichnet. Der WACC stellt die Mindestrendite dar, die ein Unternehmen aus einer bestehenden Vermögensbasis erzielen muss, um seine Gläubiger, Eigentümer und anderen Kapitalgeber zufrieden stellen zu können, ohne, dass sie anderweitig investieren.

Tipp: Du kannst deine aktuelle Eingaben per Link teilen

Dieses Tool funktioniert nicht wie erwartet?